SEO Grundlagen

SEO Grundlagen - was kann jeder Webseitenbetreiber beachten?

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein Thema, welches für viele Menschen nicht einfach durchschaubar ist. Es gibt aber grundsätzliche Punkte, die jeder beachten und beeinflussen kann, so dass es auch für Suchmaschinen einfacher wird, die Suchergebnisse zu erstellen.

Wir erleben es fast jeden Tag, dass wir von einem Kunden hören, er hat bei einer Firma ein SEO-Paket gebucht, was aber nicht den erwünschten Erfolg brachte. Warum dies so ist, kann verschiedenste Gründe haben.

Wir wollen Ihnen eine grobe Übersicht geben, so dass Sie:

  • entweder Ihre eigene Seite überprüfen oder verbessern können
  • verstehen, was Ihre Agentur macht
  • grob Einschätzen können, ob Ihre Agentur oder Ihr Verantwortlicher effektiver arbeiten kann

Was sollte grundsätzlich überlegt werden?

Bevor man sich über eine Verbesserung seiner Webseite Gedanken macht, so sollten folgende Punkte überlegt werden:

  • Wieviel Arbeit will ich in meine Webseite stecken?
  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Welchen Zweck verfolge ich mit meiner Webseite? (zum Beispiel Kunden in mein Geschäft bringen, Imageaufbau, Mitgliedern eine Interaktionsmöglichkeit geben, etc.?

Suchmaschinen versuchen immer mehr menschliche Gedankengänge und Verhaltsweisen zu übernehmen. Sie entwickeln Algorhytmen, welche aus den bisher gewonnenen Daten resultieren. Daher kann man sich auch an dem orientieren, was wir im alltäglichen Leben auch wollen:

  • Eine Information, welche in meiner Sprache spricht und Wörter verwendet, die ich verstehe
  • Umfassende und richtige Informationen
  • Wirkliche Hilfestellungen oder einen Mehrwert der Information

Wer seine Zielgruppe nicht kennt, wird voraussichtlich auch nicht wissen, welche Intention der jeweils Suchende hat - wer Erfolg haben will, muss den Gegenüber verstehen. Hieraus ergibt sich dann der nächste Schritt.

Keywords - der Mittelpunkt

Keywords

Keywords sind die Wörter, welche in den Suchschlitz der Suchmaschine eingegeben werden. Die Kunst ist, die richtigen Suchbegriffe oder Suchkombinationen zu finden, welche die Grundlage für Ihren gewünschten Zweck sind. Oftmals wird mehr Wert auf Design gelegt, statt sich über den Inhalt Gedanken zu machen.

Wie kann man passende Suchkombinationen finden?

Eine Frage, welche oftmals gestellt wird - hierzu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Die einfachste und kostengünstigste Methode ist, die Suchmaschine Google selbst zu nutzen.  Wenn Sie einen Suchbegriff eingeben, so erhalten Sie oftmals Vorschläge zur Ergänzung des Suchbegriffes. Ebenso finden Sie auch das Feld "Nutzer fragen auch" und "ähnliche Suchanfragen". Der Nachteil dieser Methode ist, dass Ihnen nicht die Häufigkeit der Nutzung angezeigt wird. Hier besteht die Gefahr, dass Sie viel Aufwand für die Optimierung auf ein Keyword verwenden, welches nicht oft gesucht wird.

Daher gibt es weitere Optionen, wie Sie weiter ausselektieren können.

Google Ad

Über die Erstellung einer Anzeigenkampangne können entsprechende Zahlen abgerufen werden - Nachteil ist allerdings, dass eine Kampangne erstellt werden muss.

Google Trends

Bei Google Trends können entsprechende Entwicklungen von Suchanfragen abgefragt werden - ob die Zahlen zuverlässig sind, ist fraglich.

Nutzung spezieller Software

Durch die Nutzung spezieller Software können Keywords gefunden werden. Je nach Software gibt es hier unterschiedliche Möglichkeiten (z. B. Berücksichtigung der lokalen Ergebnisse, Nutzung von SERP-Features, Analyse der Mitbewerber, etc.).

Je nach Umfang der Software kann der Einsatz der Software sehr kostenintensiv sein.

Schemantische Keywords & Keyword-Cluster

Suchmaschinen wie zum Beispiel Google haben sich in den letzten Jahren immer weiter entwickelt. Die verwendeten Algorhtymen werden immer komplexer und immer genauer (zum Beispiel das Google BERT-Update). In Verbindung mit der Knowledge Base können immer mehr Kombinationen und Abhängigkeiten von Informationen dargestellt werden.

Da Google mittlerweile die Gesamtheit der Webseite betrachtet, so ist es nicht mehr notwendig, das jeweilige Keyword zu 100 % zu treffen - vielmehr muss der Gesamtzusammenhang einer Webseite den Rückschluss geben, dass

  • der jeweilige Inhalt hochwertig ist
  • die Seite vertrauenswürdig ist
  • der Anbieter sich auch in der Materie auskennt

Ein Beispiel:

Wird ein Facharzt für Plastische Chirurgie über die Brustvergrößerung schreiben, so wird der Inhalt höherwertiger eingestuft, als wenn ein Autohändler eine Seite zum gleichen Thema erstellt, da mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere Themen rund um das Thema Plastische Chirurgie vorhanden sein werden.

Weiteres Beispiel für Keyword-Cluster

Wenn Sie sich das Beispiel betrachten, so werden Sie eines feststellen:
Es wurde nach Lidstraffung Karlsruhe gesucht - allerdings kommen auch Ergebnisse "Plastischer Chirurg"

Keyword Cluster

Onpage Optimieriung und Offpage Optimierung

Ist die Zielgruppe und die entsprechenden Keywords definiert, so kann die SEO-Arbeit beginnen. Diese teilt sich grundlegend in 2 Bereiche:

Onpage Optimierung

Hiermit sind Optimierungen gemeint, welche an der Webseite selbst durchgeführt werden

Offpage Optimierung

Hier werden externe Maßnahmen durchgeführt, welche für Google, Bing, etc. hilfreich sind, die Wichtigkeit und Beliebtheit einer Seite zu bewerten

Ist Onpage- oder Offpage-Optimierung wichtiger?

Das eine soll das andere nicht ausschließen. Wir selbst raten immer, zuerst die eigene Webseite zu optimieren und dann die externen Maßnahmen zu ergreifen.

Allerdings kann dies im Einzelfall differenzieren, denn es gibt Ausgangssituationen, bei denen überprüft werden muss, ob man nicht "Badlinks" oder "Spamlinks" auf die eigene Seite hat, welche sich negativ auf die Sichtbarkeit auswirken können. Leider gibt es mittlerweile auch Strategieen einzelner Programmierer oder Agenturen, welche bewusst negative Links auf Seiten setzten, so dass diese entsprechend schlechter von den Suchmaschinen eingestuft wird.

Gibt es Regeln, welche beachtet werden müssen?

Ja - Google hat zum Beispiel die "Webmaster-Guide-Lines". Hierin werden Qualitätsrichtlinien und Hilfestellungen gegeben, welche dem Webmaster helfen können, eine gute Seite zu erstellen.

Zu den Google Richtlinien für Webmaster

Warum gibt es Richtlinien und welchen Nutzen haben diese?

Es gab und gibt in der Vergangenheit immer wieder Webmaster, welche durch unterschiedlichste Tricks versuchen, Suchmaschinen zu täuschen. Dies ist für die Nutzer der Suchmaschinen in keinster Art und Weise förderlich.

Hieraus haben sich Maßnahmen und Vorschriften entwickelt, welche Suchmaschinen helfen, SPAM und unseriöuse Webseiten zu erkennen. Dies funktioniert nicht immer zu 100% - allerding ist die Qualität der Suchergebnisse über diese Maßnahmen und Richtlinien in den letzten Jahren immer besser geworden.

Zudem erforscht Google oder Bing auch immer mehr das Nutzungsverhalten der User. Alleine durch das kostenfreie Betriebssystem Adroid von Google und den Google-Browser Chrome können enorme Datenmengen erfassen, welche Rückschlüsse geben, wie der jeweilige Nutzer sich verhält. Hierdurch werden über diese Richtlinien auch Hilfestellungen gegeben, welche bei der Entwicklung von Webseiteninhalten helfen kann (z. B. Größe der Schrift, Bedienbarkeit, etc.).

Zusammenfassung

Wer eine Webseite anbietet, der sollte sich immer im klaren sein, dass die Informationen jederzeit abgerufen werden können. Allerdings muss diese auch einen Mehrwert für die User haben - egal welcher Anbieter und welche Zielgruppe.

Content ist King

Suchmaschinen sind technische Geräte. Sie können zwar viele Verknüpfungen erstellen - allerdings können sie nur die Daten auswerten, welche sie erhalten. Zudem muss die Zielgruppe meine gewünschte Information auch verstehen. Daher sollte man versuchen, die Welt aus User-Augen zu sehen und sich immer hinterfragen, was würde ich mir als User wünschen. Welche Information würde mir als Nutzer weiter helfen und ist diese Information auch auffindbar und verständlich.

Wie erstelle ich gute Inhalte? Page Speed - ist die Ladezeit einer Webseite wichtig? Warum ist es wichtig, seine Online-Reputation zu überwachen?